Der richtige Partner für Ihre Anliegen?

Lästige Bürokratie entspannt abgeben?

Rundum-Service für Ihre Finanzen?

Von Steuerberatung bis Finanzbuchführung

Umfassende steuerfachliche Betreuung für Unternehmer, Existenzgründer, Immobilienbesitzer und Privatpersonen

In Hannover, Niedersachsen und darüber hinaus

Unsere Mandantenstruktur

Unsere Leistungen richten sich an Unternehmen jeglicher Größe, Selbstständige, Freiberufler, Existenzgründer, Immobilienbesitzer und Privatpersonen.

Unsere Arbeitsweise

Unsere Leistung definiert sich nicht allein über die Qualität der fachlichen Betreuung. Wir kommunizieren auf Augenhöhe und mit Sinn für das Wesentliche.

Unsere Philosophie

Wir betreuen unsere Mandanten so, wie es ein guter Freund tun würde: kompetent, verständlich und umfassend. Und navigieren sie zuverlässig durch den Steuer-Dschungel.

Als Fachkräfte sind wir thematisch am Ball …

… und können geeignete Lösungen aufzeigen

Kein doppelter Abzug für die Nutzung von zwei Arbeitszimmern in verschiedenen Orten

Grundsätzlich besteht ein Abzugsverbot für Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer. Aufwendungen für häusliche Arbeitszimmer sind jedoch steuerlich abziehbar, wenn für die betriebliche oder berufliche Tätigkeit kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht. Die...
Lesen Sie in unseren Neuigkeiten

Bundesfinanzhof zweifelt an der Umsatzsteuerpflicht für Fahrschulen

Unterrichtsleistungen für den Erwerb der Fahrerlaubnisklassen B (Pkw-Führerschein) und C1 sind nach nationalem Recht umsatzsteuerpflichtig. Fahrschulen sind nach dem Umsatzsteuergesetz keine allgemeinbildenden oder berufsbildenden Einrichtungen. Der Bundesfinanzhof...
Lesen Sie in unseren Neuigkeiten

Erneute Verfassungsbeschwerde wegen des Abzugs der zumutbaren Belastung bei den außergewöhnlichen Belastungen

Krankheitskosten können nach dem Einkommensteuergesetz grundsätzlich als außergewöhnliche Belastung bei der Einkommensteuer berücksichtigt werden - aber nur, so weit sie die sog. "zumutbare Belastung" überschreiten. Der Bundesfinanzhof (BFH) stellte bereits in seinen...
Lesen Sie in unseren Neuigkeiten

Regelung über Verlustabzug bei Kapitalgesellschaften mit dem Grundgesetz unvereinbar

Kapitalgesellschaften können negative Einkünfte, die im Veranlagungsjahr nicht ausgeglichen werden, in bestimmten Grenzen vom Gesamtbetrag der Einkünfte des unmittelbar vorangegangenen Veranlagungszeitraums und der folgenden Veranlagungszeiträume abziehen. Werden...
Lesen Sie in unseren Neuigkeiten

Nützliches Wissen

Zahlen, Daten, Statistiken

Mrd. € Steuereinnahmen insgesamt in Deutschland in 2015*

%

Erhöhung im Vergleich zum Vorjahr*

Tsd. € Geldvermögen brutto, je Haushalt in Deutschland in 2013*

%

Weniger im Vergleich zu 2008*

Mrd. € steuerpfl. Erwerbe aus Erbschaften in Deutschland in 2015*

%

Erhöhung im Vergleich zum Vorjahr*

*Angaben ohne Gewähr. Quelle: Statistisches Bundesamt. Prozentwerte kumuliert.

Zeit bis zum Jahreswechsel 2017/2018

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

„Finanzielle Angelegenheiten wollen sorgfältig geregelt werden. Je professioneller das geschieht, desto größer ist der monetäre und persönliche Gewinn.